Geschichte

Geschichte

Entstanden ist die Fraueninitiative bikulturelle Ehen und Lebensgemeinschaften - Fibel - aus einer SPÖ-Diskussionsgruppe und der Empörung über das Buch "Nicht ohne meine Tochter" sowie dem Protest gegen das restriktive Fremdengesetz Anfang der 90er-Jahre. Die rechtliche Lage besserte sich mit der Reform 1997 – und hat sich seit Jänner 2006 wieder drastisch verschlechtert. Dies betrifft insbesondere Paare, von denen ein Teil aus einem Drittstaat (Staaten außerhalb der EU) kommt.

 

Aus der ursprünglichen Selbsthilfegruppe hat sich der „Verein Fibel – FrauenInitiative Bikulturelle Ehen und Lebensgemeinschaften“ entwickelt, der seit Herbst 1994 auch Beratungen, Offene Gruppen, Veranstaltungen für Menschen in bikulturellen Beziehungen anbietet.