Fibel-Jahresbericht 2020

Jahresbericht über das schwierige Pandemiejahr 2020 - eine besondere Herausforderung für binationale/bikulturelle Paare und Familien und für das Beratungsteam der Fibel.

Schon unter „normalen“ Bedingungen sind ein gemeinsames Familienleben in Österreich und Verfahren zur Familienzusammenführung für viele binationale Paare und Familien mit zahlreichen Hürden verbunden, die zum Teil bereits mit Problemen bei der Einreise in den Schengen-Raum beginnen. Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 inkludieren Einreisebeschränkungen für Partner*innen und andere Familienangehörige, die in Österreich zum Zeitpunkt ihres Inkrafttretens noch nicht niedergelassen sind bzw. deren Antragsverfahren auf Erteilung des Aufenthaltstitels noch im Laufen sind.

Angesichts dieser oft verzweifelten Lage der Klient*innen ist das Beratungsteam der FIBEL seit Beginn der Pandemie gefordert wie kaum jemals zuvor. Das Ziel der Zusammenarbeit mit anderen Beratungseinrichtungen und einigen Behörden auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen und speziellen Kompetenzen in der Beratungsarbeit ist es, Klient*innen in misslicher Lage beizustehen und dazu beizutragen, dass ihr Zusammensein in Österreich als Paar und Familie gelingt.

Mehr dazu finden Sie in unserem Jahresbericht 2020.